Berufsfachschule für Sozialassistenz

Fit für Fachoberschulreife und Beruf!

Sozialassistentinnen und Sozialassistenten der Heilerziehungshilfe sind sozial-pädagogisch und pflegerisch ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behindertenhilfe. Sie assistieren  bei der Begleitung, Beratung, Förderung und Pflege von Menschen mit Behinderung.

In ihren Arbeitsfeldern werden Menschen mit geistigen, körperlichen, seelischen, Sinnes- und Lernbehinderungen aller Altersstufen in ihrer gesamten Lebenswelt betreut.

Für die zielorientierte Begleitung und Unterstützung dieses Personenkreises kommt der Sozialkompetenz und Kommunikationskompetenz eine besondere Bedeutung zu.

Die Sozialassistentinnen und Sozialassistenten der Heilerziehungshilfe können in vielen Arbeitsfeldern beschäftigt werden, u.a. in Wohnheimen oder Werkstätten für Menschen mit körperlichen und seelischen Behinderungen, in integrativen Kindergärten und Schulen oder in familienentlastenden Diensten.

Aufnahmevoraussetzungen:

Hauptschulabschluss oder Hauptschulabschluss Klasse 10.

Bewerbung:

Weitere Informationen zu Ihrer Bewerbung.

Ausbildungsdauer und Stundentafel:

Die Ausbildung dauert zwei Jahre, wobei Theorie und Praxis eng verbunden sind.
Stundentafel

Wie kann es weitergehen?

Mit dem Berufsabschluss des Sozialassistenten der Heilerziehungshilfe besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung an unserer Fachschule für Heilerziehungspflege.
Der Qualifikationsvermerk eröffnet darüber hinaus auch den Zugang zu unserem beruflichen Gymnasium.

Downloads