Noch freie Ausbildungsplätze für AHR/HEP/SHE - DU wirst gebraucht!

Sozialassistentin / Sozialassistent für Heilerziehung
Fachoberschulreife

Der Bildungsgang der Berufsfachschule Sozialassistent Heilerziehung bietet eine berufliche Ausbildung in Vollzeitform und führt zu einem Berufsabschluss, verbunden mit dem Erwerb des mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife).

Sozialassistenten für Heilerziehung sind sozialpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Mitarbeiter der Behindertenhilfe. Sie wirken überwiegend in der assistierenden Begleitung, Beratung, Förderung und Pflege von Menschen mit einer Behinderung.

Zukunftsperspektive

Mit dem Berufsabschluss der Sozialassistentin/ des Sozialassistenten haben Sie vielfältige Möglichkeiten und gute Zukunftsperspektiven, in den Arbeitsfeldern der Pflegeberufe zu arbeiten.

Es besteht auch die Möglichkeit zur Weiterbildung in unserer Fachschule der Heilerziehungspflege. Wenn Sie einen Abschluss mit Qualifikationsvermerk erreichen, kann anschließend auch die Ausbildung an unserem beruflichen Gymnasium für Erziehung und Soziales fortgesetzt werden.

 

Allgemeine Hochschulreife
Erzieher / Erzieherin

Die Ausbildung ist gekennzeichnet durch eine doppelqualifizierende Struktur (Abitur nach dem dritten und Erzieherberuf im vierten Jahr).
Der Profilschwerpunkt ist geisteswissenschaftlich ausgerichtet. Erziehungswissenschaften und Deutsch sind die beiden Leistungskurse. Die Grundkurse Religion, Philosophie, Gesellschaftslehre/Geschichte und die beiden Fremdsprachen Englisch und Französisch, sowie das Fach Kunst runden den Schwerpunkt ab. Im naturwissenschaftlich ausgerichteten Angebot sind die Grundkurse Biologie und Mathematik verpflichtend.

Perspektive Studium

Grundsätzlicher Zugang zur Universität. Entsprechend dem genannten Profil sind zum Beispiel Lehramtsstudiengänge oder folgende Studienschwerpunkte denkbar:

Sozialpädagogik / Sonderpädagogik
Germanistik / Theologie
Psychologie

Perspektive Erzieherin / Erzieher

Empathie, Wahrnehmung und das Denken und Leben im Zusammenhang von eigenem und fremdem Lebenskonzept werden in den Blick genommen.
In den geisteswissenschaftlichen Fächern wird u.a. das Selbstverständnis und die Erfahrung der Schülerinnen und Schüler mit sich selbst und anderen thematisiert. Ausbildung im Fach Didaktik/Methodik, sowie konkrete Begleitung während der 14 Praxiswochen und des Berufspraktikums. Das Spannungsfeld von Theorie und Praxis wird erlebbar und im Kontext der beruflichen Rolle der Erzieherin/des Erziehers bedacht. Existenzielle Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sich im Kontext der Praxis stellen, werden aufgegriffen und bearbeitet.

Heilerziehungspflegerin/ Heilerziehungspfleger
Fachhochschulreife

In der Heilerziehungspfleget werden Pädagogik und Pflege in einem Beruf vereint. Die Aufgaben umfassen die Erziehung, Begleitung, Assistenz, Beratung, Bildung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Heilerziehungspfleger/Heilerziehungspflegerinnen begegnen den Menschen mit Behinderung auf Augenhöhe und befähigen sie, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen und ihre Zukunft nach ihren eigenen Wünschen zu planen und zu gestalten.
Heilerziehungspflegerinnen/Heilerziehungspfleger haben ein breites Einsatzgebiet. Sie arbeiten in Wohnheimen, Werkstätten, Förderstätten, Psychiatrie, Kindertagesstätten, ambulanten Diensten und an Schulen.

Zukunftsperspektive:

Sie haben mit diesem Berufsabschluss die Chance in sehr vielfältigen Arbeitsfeldern zu arbeiten. Fachkräfte in den Bereichen Gesundheit und Soziales haben sehr gute Zukunftsaussichten. Mit der Möglichkeit bei uns die Fachhochschulreife zu erwerben, können Sie an jeder Fachhochschule ein weiterführendes Studium beginnen.
Nach 2 Jahren Berufserfahrung können Sie sich bei uns zum Heilpädagogen / zur Heilpädagogin weiterbilden.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen. Diese senden Sie bitte an das:

Berufskolleg Eben-Ezer
Klaus R. Berger
Disselhoffweg 3
32657 Lemgo

Zurück